Flunkyball-Regelwerk

Das hier aufgeführte Regelwerk ist eine Zusammenführung von den am häufigsten gespielten Spielvariationen auf deutschen Flunkyballturnieren.

Das Regelwerk beginnt mit dem grundlegenden Spielablauf in Teil A.

In Teil B folgende spezifische Regeln die sich von Veranstalter zu Veranstalter ändern können. Die hier aufgeführten Regeln sind als Leitinie zu betrachten.

Im letzten Teil C ist ein Vorschlag gegeben um Regelwidirgkeiten zu bestrafen.


A.    Allgemeine Spielregeln

1.     Spielziel

Flunkyball ist ein Ball-Trinkspiel bei dem das Team gewinnt, welches zuerst sein Bier vollständig geleert hat.

2.     Spielaufbau

·         Zum Spielen benötigt man einen Ball, der in etwa Handball/Mini-Fußball Größe hat.

·         2 gleichstarke Teams, bestehend aus einer vorher festgelegten Teamstärke, stellen sich gegenüber an den Grundlinien auf. Dort befinden sie sich zu jedem Rundenbeginn.

·         Jeder Spieler benötigt ein volles Bier  das er auf bzw. hinter der Grundlinie platziert. Art (Flasche/Dose) und Füllmenge (0,33/0,5l) des Bieres sind vorher festzulegen.

·         Auf der Mittellinie wird die Zielflasche platziert und mit ca. 1/4l Wasser befüllt.

3.     Spielfeld

 

4.     Spielablauf

·         Vor der 1. Runde wird durch Münzwurf (oder anderem geeigneten Losverfahren) entschieden welches Team beginnt

·         Das beginnende Team (hier Team A) bekommt den Ball und darf zuerst werfen und muss versuchen die Zielflasche umzuwerfen. Wurde die Zielflasche umgeworfen, darf Team A beginnen sein Bier auszutrinken bis Team B die Runde beendet.

·         Team B muss die Zielflasche wieder aufstellen, den Ball holen und sich wieder an der Grundlinie aufstellen und beendet so die Runde.

·         In der nächsten Runde darf Team B werfen und Team A die Zielflasche wieder aufstellen.

·         Bei nicht umgeworfener Zielflasche ist eine Runde ebenfalls beendet und das andere Team ist wieder dran mit werfen.

·         Es werden so viele Runden gespielt bis das Spielziel erreicht ist.

 

5.     Allgemeine Hinweise

·         Die Spieler müssen abwechselnd der Reihe nach werfen. Jeder muss werfen, keiner darf ausgelassen werden.

·         Während des Spiels darf kein Bier verschüttet werden, weder durch umkippen, überschäumen, kleckern oder sonstiges. Ob durch Eigenverschulden oder Fremdeinwirkung mcht keinen Unterschied, der Spieler ist für sein Bier verantwortlich.

·         Alle Spieler befinden sich mit ihrem Bier hinter der Grundlinie. Es darf nicht übergetreten werden und das Bier nicht vorher angehoben werden.

·         Die Zielflasche darf auf ganzer Breite auf der Mittellinie aufgestellt werden. Dabei sollte die Zielflasche nicht weiter als 10 cm von der Linie entfernt stehen.

·         Geworfen wird oberhalb der Hüfte.

·         Ein Bier gilt als ausgetrunken bis nicht mehr als die vorher definierte Restmenge bei umgedrehter Flasche/Dose austritt.

 

 

B.    Turnier Spezifikationen (Richtlinie laut Flunkyball-Deutschland)

1.     Teams

·         Teams sind im Vorfeld anzumelden, bzw. haben sich für das jeweilige Turnier qualifiziert.

·         Ein Team besteht aus 5 Spielern und 2 Auswechselspielern, welche vorher namentlich gemeldet werden.

·         Auswechselspieler dürfen vor Beginn des Turniers beliebig aufgestellt werden. Während des laufenden Turniers jedoch nur unter Zustimmung der Turnierleitung eingewechselt werden.

2.     Spiel(feld)-Konfiguration

·         Jedes Spiel wird durch einen Hauptschiedsrichter und 2 Grundlinienschiedsrichter geleitet. Den Anweisungen der Schiedsrichter ist immer Folge zu leisten.

·         Das Standartspielfeld wird um eine Ballzone (2-4m umlaufend) erweitert. Diese  Zone ist frei von Zuschauern und Gegenständen zuhalten.

·         Als Spielball ist ein Ball der Größe 0 zu verwenden.

·         Es wird mit 0,33l Flaschen gespielt, gefüllt mit reinem Bier (ab 4,5 Vol. % Alkoholgehalt).

·         Die Zielflasche ist eine 1l PET Coca Cola Flasche zu ¼ mit Wasser gefüllt.

·         Fehler und Strafmaß sind nach beiliegendem Fehlerkatalog zu bewerten.

 

 

3.     Spielablauf

·         Spielbiere sind durch die Linienrichter zu öffnen.

·         Startbiere werden bei den Schiedsrichtern aufbewahrt und zu gegebener Zeit zu geteilt.

·         Vor dem Spiel wird durch Münzwurf entschieden ob ein Team anfangen möchte oder sich die Spielfeldseite aussuchen möchte. Entscheidet sich der Gewinner für den Ball, darf der Verlierer die Seite wählen oder umgekehrt.

·         Es wird „Best of One“ gespielt. Das Spiel ist nach vollständiger Leerung der Biere von einem Team sofort vorbei. Wobei es egal ist ob das eine Team weniger Anzahl der Würfe hatte als das Beginnende.

·         Jede Runde wird vom Schiri freigegeben und beendet.

         Es darf erst losgelaufen werden sobald der Ball die Hand verlassen hat.

·         Die Abgabe des Bieres muss von dem Spieler angezeigt werden und kann nicht widerrufen werden.

·         Die Bierflasche wird nach Erfüllung der 3 Tropfen – 3 Sekunden – Regel als leer gewertet.


C.    Fehlerkatalog (Entwurf)

 

Fehlerkategorie

Fehlerbeschreibung

Strafmaß

Bier verschüttet

umkippen

Strafbier

überschäumen

kotzen

nicht korrekte Abgabe

Finger in die Flasche gesteckt


 

Spielablauf

Übergetreten

Aussetzen

zu früh geworfen

Wurfreihenfolge nicht eingehalten

 Trinkdauer nicht eingehalten

Verhalten

Schiedsrichter missachtet/beleidigt

Disqualifikation

Spielsabotage (Ball wegwerfen usw.)

mutwillige Zerstörung